Die Immersoweitermachende

Jetzt sogar mit Zufriedenheitsgarantie!

commerzbank

Da rennt sie also immer noch, Jahr für Jahr, tagein, tagaus, landab, landauf – stets begleitet von der rhetorischen Frage aus dem Off:

“Brauchen wir eigentlich eine Bank, die immer so weiter macht?”

Ausgerechnet ein Kunde wie die Commerzbank, also ein Kunde, der es sich vermutlich leisten könnte, wählt “mit Zufriedenheitsgarantie” und merkwürdigen Bildern von allen möglichen Werbefuzzis diejenige Kampagne mit dem denkbar schlechtesten Claim. Die nach Billigmarkt klingt, nach “Geldzurückgarantie”, nach “hier können Sie sparen” oder ähnlichem Mist. Dazu die Kapuzenfrau mit Ohrhörer beim Joggen – drei Affen in einer Person.

3Affen

“mizaru, kikazaru, iwazaru”

Drei Affen namens Mizaru, Kikazaru und Iwazaru sollen den Göttern über die Menschen berichten. Doch in Folge eines Abwehrzaubers sehen, hören und sprechen sie nichts Böses. Sie sind die animalisierte Zufriedenheitsgarantie.

Kopfhörer rein, Kapuze hoch und ab geht die Post!

~~~

Ich. Heute. Onlinebanking.

Vor mir eine Liste mit Bankkontonummern, neudeutsch IBAN (International Bank Account Number), ich sitze am Rechner, will überweisen, wohl wissend dass bereits seit Januar 2009 Banken verpflichtet sind, SEPA-Überweisungen anzubieten, öffne Portal, sehe das Fenster und entdecke:

2013-11-05 06.49.12

NICHTS. Alles wie gehabt. Nichts hat sich geändert seit Januar 2009!

Was mich heute zwingt, innerhalb der IBANs zurückzuzählen – die letzten 10 Ziffern für die Kontonummer, davor 8 Ziffern für die Bankleitzahl – eigentlich kein Problem, aber …

Brauchen wir wirklich eine Bank, die immer so weiter macht?

~~~

Inzwischen gab es Zeiten, da man in der Commerzbank darüber nachdachte, zu einem alten Claim zurückkehren.

“Ein “Weiter so” kann es in der Bankenbranche nicht mehr geben”, erklärte der Vorstandschef bei der Vorstellung seiner Roadmap für die kommenden vier Jahre. Eine der wichtigsten Neuerungen aus Marketingsicht: das Institut kehrt zu seinem Claim “Commerzbank. Die Bank an Ihrer Seite” zurück.”

Quelle: horizont.net (Michael Reidel) vom 8.11.2012

Was man inzwischen aber offenbar verworfen hat, denn seither ist ein Jahr vergangen. Derweil die Kapuzenfrau joggt und joggt ~ tagein, tagaus, landab, landaus … 😉

~~~

Ach übrigens, ich finde: “Die Bank an Ihrer Seite” passt viel besser zu den allgemein bekannten Schnüffelpraktiken der Neuzeit. Noch bevor man nach der einheitlichen Steuernummer die Enter-Taste drückt, weiß das zuständige Finanzamt Bescheid.

Ein IM namens Bank – der Bank an unsrer Seite – von der man weiß, was man hat.

Kryptologie hinter Fenstern

Dies ist mein und es ist nur für dich.
Klagt ein Vogel.
Acht auf mein Gefieder!
Nesterregend flieg ich durch die Welt, flieg ich durch die Welt, flieg ich durch die Welt …

Na-na-na, nananana-na…

Der Deutsche liebt, was er nicht versteht. Wohl weil ein jeweils Anderer denken könnte, dass nur er kapiert, was ein anderer nicht. Was weder Farbenschmelz noch Kerzenschimmer und was vom Grau des Morgens längst verjagt.

Der wirklich-wahre Text:

… ach, auch mein Gefieder nässt der Regen, flieg ich durch die Welt.”

Im Grunde genommen total banal: Wenn es regnet, wird natürlich auch jeder fliegende Vogel nass. Was wahr ist ist wahr. ~ Andererseits ist die Vokabel “nesterregend” geradezu geil klingend, „erregend“ sowieso, so dass sich die Frage aufdrängt, ob wir Rezipienten diesen Song überhaupt so lange gemocht hätten, hätten wir den Text von Anfang an verstanden.

Und: Ob jemand heute noch wüsste, wer City war (oder ist).

“City? – Warn das nicht die mit am Fenster?”

~~~

Streit um die Wirksamkeit von Werbung.

McDonalds hatte sich “I’m loving it” ins Deutsche übersetzen lassen, weil die hochwichtige Botschaft des McDonalds-Claims – möglicherweise – nicht so verstanden werden könnte, wie gemeint. Nämlich: Ich liebe es.

Wie zuvor geschehen mit dem Douglas-Claim “Come in and find out” – …

“Komm’ rein und finde wieder raus!”

… oder mit Philipps “sense and simplicity”, was schließlich auch “einfach wie eine Sense” bedeuten könnte.

LIVE UNBUTTONED – Lebe angeknöpft!

~~~

Um Rat gefragt, was ich von “we create emotions!” und “unforgettable moments” halten würde, könnte ich antworten:

“Als Slogan? – Klar. Wenn es passt, immer!”

Man könnte damit wunderbar eine Pachttoilette bewerben.

(Für Entertainment isses leider nicht kryptisch genug.)

Miele sucks

So mag ich Werbung: Indirekt, originell und nachhaltig bleibend:

miele-sauger

Auch das folgende Bild ist hübsch, wenngleich nicht soooo originell:

miele-sauger_02

Dagegen kommt Miele in Russland eher holprig daher:

miele-sauger_03

Der Slogan: “Miele-Staubsauger – ideale Sauberkeit und Pfand für gute Befindlichkeit” klingt nach Parteitagsrussisch ~ Absicht?

~

Auf keinen der Poster fand ich einen Hinweis auf die Schöpfer der Botschaft, auf die Erfinder der Kampagnen.

Leider.