Das Unvollendete

Das heutige Posting beginnt mit einem Ohrwurm aus der sowjetischen Zeichentrickserie „Hase und Wolf“, dessen Inhalt darin besteht, dass der Wolf versucht, den Hasen zu fangen, was ihm aber ständig misslingt. Weshalb der Trickfilm-Wolf beim Abspann regelmässig Rache schwört –

„… ну заяц, погоди!“

Das Gute bezwingt immer das Böse.

Damit wir Kinder der Sowjetunion seinerzeit „gut“ von „böse“ besser unterscheiden konnten – damit wir daraus lernen – wurde der Trickfilm-Wolf als „Gammler“ erschaffen. Als jemand, der raucht, der Mülltonnen umwirft, der seinen Abfall auf der Straße entsorgt – kurz: als jemand, der die öffentliche Ordnung missachtet.

Allerdings besitzt der Trickfilm-Wolf auch einige Talente. So kann er wunderbar Tango oder Walzer tanzen, Schlittschuhlaufen und erstklassig Gitarre spielen, wobei des Wolfes Musikgeschmack offenbar von Wladimir Wyssozkij geprägt ist, was man zum Beispiel daran erkennen kann, dass er in der ersten Folge dessen „Lied vom Freund“ pfeift.

Notabene: Das Lied, welches der Wolf pfeift derweil er am Seil hangelt, hat einen sehr klugen Text und ist bisher leider-leider nach meiner Kenntnis nur von einem gewissen J. M. Opfermann – und zwar grottenschlecht! – ins Deutsche übersetzt.

Für Freunde der russischen Sprache, der Text geht so:

Если друг оказался вдруг
И не друг, и не враг, а – так,
Если сразу не разберёшь,
Плох он или хорош, –

Парня в горы тяни, – рискни!
Не бросай одного его,
Пусть он в связке в одной с тобой, –
Там поймешь, кто такой.

Allerdings sind Freund und Freund in der russischen Sprache mindestens zweierlei, womit Wyssozkij spielt …

… muss leider los! …

– Das Posting wird fertig gestellt – hiermit isses versprochen!

—–

Anmerkung: Was für ein Bohei macht der Blödmann nur wegen eines geplanten Ausflugs!?! – Eigentlich wollte Solironow nur mitteilen, dass er mit seinem Freund, dem Hund, einen Ausflug plant. Am nächsten Sonntag will Alex nach Schierke fahren, in die Berge, auf den Brocken. Wozu natürlich das Lied passt. Besagter Ohrwurm …

—–

Blöd: Man kommt nicht mehr so richtig rein, wenn man einmal unterbrochen ward (… und „Wyssozki“ schreibt man ohne „j“ am Ende!).

Jedenfalls beinhaltet das Lied einen gewissen Rhythmus, so als würde eine Eisenbahn über russische Schienen fahren. Dazu die Wortspiele: „друг“ der Freund, was moralisch für die Ewigkeit bestimmt – gibt man ein „в“ hinzu, wird aus der russischen Ewigkeit ein russisches Plötzlich, also „вдруг“. Yin und Yang sind Brüder.

„друг“ kann auch einfach nur befreundet sein, der Sinn ergibt sich jeweils aus dem Kontext –

ICH MUSS ALSO VERSUCHEN, DAS LIED SELBST ZU ÜBERSETZEN, denn was ich nicht selbst mache, machen andere schlechter.

Aber wann hat man(n) schon unter den Bedingungen der Diktatur des Matriarchats Zeit für Berge? (Wo ich doch erst einmal mit meinem Freund – dem Hund – in die Berge will.)

—–

„Der Mensch ist frei geboren, und überall liegt er in Ketten. Mancher hält sich für den Herrn seiner Mitmenschen und ist trotzdem mehr Sklave als sie.“
(Jean-Jacques Rousseau)

Error with Translation

In einer finsteren Nacht, irgendwann im September 2013, überfiel Lorksi89 klammheimlich eine meiner Städte und entwendete hieraus fast 150 Einheiten Marmor.

Seither rüstete ich auf.

Bis ich letzten Freitag stark genug war, Lorksi89 nach einer blutig-grausamen Schlacht vollständig zu unterwerfen. Alle (seine|ihre) Städte sind nun von mir besetzt, dazu nahm ich mir 20.000 Einheiten Marmor als Entschädigung für das im September erlittene Leid, dazu 8.000 Einheiten Wein, 5.000 Einheiten Schwefel und 2.500 Einheiten Kristall und in mein Tagebuch notierte ich “Rache ist eine ästhetische Kategorie”.

Inzwischen gab ich meinem Character den Zusatz “Monte Christo” – nun bin ich “Sheldor von Monte Christo” – und sagte zu Lara:

“Ich glaube, ich bin злопамятный.”

Auf Deutsch: böswillig? – gehässig? – @???” – ERROR IN TRANSLATION

Das Lemma “злопамятный” ist nur auf Russisch treffend. Es bedeutet “sich böse erinnernd” bzw. “sich stets im Zorn erinnernd”.

Das deutsche Pendant trifft es nicht ansatzweise:

gehaessig

“Gehässig” hat mit Hass zu tun.

Es hasst stets, wer keine Chance hat; das Opfer hasst den Unterdrücker. So gesehen hasse ich nie, damit halte ich mich nie auf – ich plane Vergeltung.

 Wo der Zorn die Rache fickt, wird Grausamkeit geboren.
(Russisches Sprichwort)

Dialektischer Reformationstag

Gott und Tohuwabohu sind eine dialektische Einheit – wie sonst ließe sich erklären, dass ER ausgerechnet den Reformationstag an Halloween gesetzt hat.

Luther MartinNebenbei beschaue ich mein Arbeitszimmer, die Stapel auf dem Schreibtisch, die leeren Bitter-Lemon-Flaschen am Tischbein, denke erneut “Tohuwabohu” – derweil ich gerade Einiges von Martin Luther übersetze. Ins Russische.

Auf Russisch klingt Reformation nach Heidenspaß, auf Deutsch provoziert sie zu Aphorismen:

„Woran du dein Herz hängst, das ist dein Gott“ ~ doch solltest du es ihr nie verraten. (Es wird sie übermütig machen).

„Die Musik ist die beste Gottesgabe und dem Satan sehr verhasst“ ~ weshalb er schließlich den Schlager erfand.

Naja. Es gibt auch Sprüche, die nicht vollendet werden müssen:

„Darum nämlich, weil sie geliebt werden, sind die Sünder »schön«, nicht aber werden sie geliebt, weil sie »schön« sind.“
(Heidelberger Disputation, 1518)

Verkorkstes Versicherungsdeutsch

“In dem Falle, dass beide versicherte Personen sterben, wird die Todesfall-Leistung nur für die Person erbracht, für die der Leistungsfall zuerst eingetreten ist.”

Was letztendlich bedeutet, dass eine der beiden versicherten Personen mit dem “Ewigen Leben” ausgestattet sein müsste (oder einen Jungbrunnen vor der Tür hat), um die versicherte Leistung in Anspruch nehmen zu können. Andererseits …

“Bei gleichzeitigem Tod wird die Leistung nur einmal fällig.”

Romanes_eunt_domusWie wahrscheinlich ist gleichzeitiger Tod? Wohl doch ebenso wahrscheinlich wie ein Gruppensieg beim 100-Meter-Lauf?! Selbst bei einem Autounfall ~ Knall – Peng! – Bumm! ~ stirbt irgendwer immer früher als ein anderes Opfer, und wenn es sich dabei nur um einige 1000tel Sekunden handelt.

Ich hadere *seufz* mit mir selbst und dem Text.

Da kommt Lara des Weges daher.

“Übersetze doch einfach ohne darüber nachzudenken”, rät sie mir, “oder gründe deine eigene Versicherung.”

Über ihren Vorschlag muss ich schmunzeln.

Nur weil der Text total misslungen,
Macht er selbst Versicherungen.

Interkulturelle Managementkompetenz

Ein Text mit scheinbar endlos aneinander gereihten Fremdworten – YES!

Cool!
Klingt sauwissenschaftlich.

Und: Damit es beginnen kann, sollten “wir” es erst einmal definieren. Nämlich das, was andere (noch) nicht verstehen. Um schließlich hochwichtige Fragen stellen zu können. Wir uns selbst.

WTF is kulturelle Heterogenität?

Wäre der zu übersetzende Text gedruckt ~ ich tät die Seiten zerreißen und in Schnipsel die Ecke schmeißen. So aber streike ich einfach.

Wer es nicht klar und einfach sagen kann soll so lange schweigen, bis er es klar und einfach sagen kann! (Dann klappt’s auch mit dem Übersetzer.)

~~~

Bissel Zeit ist vergangen. Es wurde hin und her telefoniert. Ich bleibe sauer und biete vorerst eine Deutsch-Deutsch-Übersetzung an.

“Polychrones Zeitverständnis der Ukrainer” bedeutet: Kommt ein Ukrainer zu spät, ist ihm dies scheißegal.