Der Folgenkettenfluch

Ich halte allen Aktionismus geheim, aktioniere aber trotzdem. WEIL ICH NICHT IMMER GEFRAGT WERDEN WILL.

Angeschrieben-abgelehnt-abgehakt – fertig aus – damit komme ich recht gut zurecht. Normalerweise. Oder bis vorhin, als Lara mich fragte.

„Willst du nicht wieder einmal was tun?“

Der olle Rechner ist kaputt – mistverfluchter.

Ansonsten komme ich immer mit allem zurecht, es sei denn – wie im Augenblick – dass die Zylinderkopfdichtung ausgetauscht werden muss. DRINGENST. Was im Schnitt 600,00 Euro kostet. Oder die Rechnung für die Waschmaschine ist demnächst fällig und Lara findet just in dieser Situation ein Urlaubsschnäppchen – 6 Tage Athen für Fastumsonst,

Ich kriege bereits Gänsehaut, wenn sie mit iPad in der Hand über den Flur kommt

„Aber du hast es versprochen!“

Das hatte ich wohl.

Weil ich mir diesmal total sicher war, dass es klappt.

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Ein Gedanke zu „Der Folgenkettenfluch“

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s