Selbstauferlegter Götzendienst

Die schwarze Null ist in meinem privaten Haushalt eine Heilige Kuh. Nichts gibt es auf Abzahlung, keine Raten, kein Kredit. Es muss sich alles decken. Derjenige, der mehr braucht, muss also mehr tun.

ES LEBE DIE HEILIGE PFLICHT!

😉

Wer also „dazu“ verdienen will, darf nicht zimperlich sein. Eine Stunde meiner kostbaren Lebenszeit entspricht im Augenblick dem Wert des Trinkgeldes nach hübschem Gelage.

*seufz*

Ich nehme es sportlich.

Nehme es wie einst Günther Wallraff in „Ganz unten„.

* * *

Die Chefin scheint mich nur engagiert zu haben, um irgendwem irgendwas erklären zu können. Was sie solange tut, bis ihr wichtigster Mitarbeiter erscheint, der mir ebenfalls was erklärt. Obwohl alles – eigentlich – total verständlich.

In einer kleinen Pause ruft mir der zweitwichtigste Mitarbeiter zu:

„Wende was wissen willst – weisste frach einfach!“

Mir, das Unterbewusstsein schmunzelt: Bis auf „frage“ und „einfach“ sind es lauter W-Worte. Was mich prompt überlegen lässt, ob nicht „frage“ und „einfach“ durch ein W-Wort ersetzt werden können, auf dass es „stimmt“ … da ist die Chefin wieder ran und erklärt erneut, was ich auch so wissen kann.

Sie duzt mich auf Anhieb und ohne Gegenprobe – mit dreht sich der Magen. Aber ich bin Wallraffs Ali – ich bin ganz unten.

 

* * *

„Selbstversuch“ nenne ich mein derzeitiges Leben. Mal sehen, was es dabei zu lernen gibt.

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

3 Kommentare zu „Selbstauferlegter Götzendienst“

    1. Hmmm. Obwohl – – – wenn Kundschaft selbst kommt, ist das Verkaufen angenehmer, als wenn die selbe Kundschaft noch nicht wissen kann, dass sie etwas kaufen soll. Was natürlich ein völlig anderes Thema ist.

      1. Sicher, aber die Kunden sollten auch nicht mit vollkommen überlagerter Ware preislich hinters Licht geführt werden. Bei Kilopreisen von 10,00 € fände ich das schon wichtig.

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s