Die Vampir-Opfer-Dialektik

18. Tag

Mein neues Update beinhaltet Verständnis aus Zuhören. Und dies – Schwierigkeit Stufe 3 – ohne dabei zu versuchen, das Thema zu wechseln. Also den Anderen ausreden lassen, um nachzufragen.

Früher galt: Solange ich rede, kann mich niemand langweilen. Heute bin ich eine Art Paulus, der früher Saulus war – ein Paulus, der zuhört.

Thema: Menschliche Sozialbeziehungen.

HEUTE HÖRE ICH GEDULDIG, wie Lara menschliche Sozialbeziehungen mit Vampir-Dialektik umschreibt.

“Bei den meisten Menschen ist es so: Einer ist immer “донор” (= Donor, der Spender), der jeweils Andere ist der zugehörige Vampir. Einer gibt, der andere nimmt. Geben und Nehmen sind eine dialektische Einheit. Wer saugen will oder muss, sucht sich immer jemanden, der sich saugen lässt …”

Soviel zum Thema “Saugen” – Zuhören sucks, wenn eine Argumentation eine These immer wieder in neue Klamotten kleidet und der Fantasie keine Grenzen gesetzt werden. Stundenlang kann es so weiter gehen: Hammer oder Amboss, Ohm oder Unten, Vampir oder Opfer … ~ dergestalt, dass mir bereits beim ersten Feldversuch Zweifel an meinem Software-Upgrade aufkommen.

“Wer, meinst du, ist in unserer Beziehung Vampir, wer Opfer?”

Sie guckt, als sei dies die dümmste Frage der Welt.

“Ich sagte doch: Bei den meisten Menschen! Sind wir etwa “meisten”?

Möglicherweise ist ausgerechnet “meisten” die Ausnahme, welche die Regel bestimmt.

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s