Geflügelte Mahnungen

Mahnungen sind doof – Mahnungen schreiben zu müssen, ist genau so doof.

“Möglicherweise haben Sie vergessen. … Hier ist noch einmal die Kontonummer. … Unverzüglich! …”

Der Delinquent scannt den Text, seufzt vielleicht a bissel vor sich hin und lässt schließlich mein Schreibsel möglicherweise wahrscheinlich in einem Aktenvernichter mit dem Label “Mahnungen” durchschrabbeln.

Einerseits ist nicht andrerseits: Der Blödmann soll nie sagen dürfen, er habe einfach nicht gewusst, dass eine gewisse Frist bereits längst überschritten.

“Hätts-te doch früher was gesagt …”

Und plötzlich ist man das selten-blöde “te” von “hätts-te”.

~~~

Ich. Jedenfalls. Laaangweilig.

Langeweile macht manchmal kreativ ~ so bastele ich ihm diesmal eine Mahnung aus Klassikern des russischen Films von Leonid Gaidai und mixe diese zu diversen Sprach-Cocktails, die ich ihm simse.

“Wie sagte bereits der berühmte Satiriker Arkadij Raikin: Heute Geld – morgen Stühle.”

Für den der es nicht wissen kann: Das Original …

“Как говорит наш замечательный сатирик, Аркадий Райкин, женщина — друг человека!”

… hat die Endung “die Frau ist der Freund des Menschen”.

Es stammt aus “Schuriks neuen Abenteuern”, bzw. aus “Entführung im Kaukasus”, aus einem Film aus dem Jahre 1967, derweil “heute Geld – morgen Stühle” einem Dialog aus den “Zwölf Stühlen” folgt:

“А можно так — утром стулья, а вечером — деньги?” – “Можно. Но деньги — вперёд.”

Deutsch:

“Können wir es auch so machen: Morgens bekomme ich die Stühle, abends bekommen sie das Geld?” – “Ja. Das können wir. Aber nur gegen Vorkasse!”

~~~

Plötzlich habe ich viele weitere Ideen, denke: “es entwickelt sich, Genossen Bauern” und mixe weitere russische Klassiker zu neuen Gags. Da kommt Lara des Weges daher, sieht mein Treiben, liest mit, schmunzelt und spricht aus, was man(n) in solcher Situation nie vermuten könnte:

“Schön und gut. Aber man wird dich missverstehen. Sie werden denken, dass du alles durcheinander gebracht hast!”

Hierauf ich:

“Ich habe ja auch alles durcheinander gebracht!”

Hierauf sie:

“Sag` ich doch!”

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s