Die Erfindung einer Folter

Den “abenteuerlichen Simplicissimus” las ich einst, weil ich mich für Literaturgeschichte interessierte. Hängen blieb eine besonders perfide Form der Folter: Ein Trupp Soldaten folterte einen Knecht, indem sie dessen nackte Fußsohlen mit Salz einstrichen und eine Ziege lecken ließen. Bis sich der Knecht darüber totlachte.

Ist das nun ein besonders schöner Tod? Oder ein besonders grausamer?

Die Christen waren, wenn es darum ging, Menschen zu quälen, besonders erfinderisch. Sie erfanden bereits im frühen Mittelalter die “peinliche Befragung”, deren Beantwortung jede Hexe entlarvte. Menschen sind pfiffig, wenn es darum geht anderen Menschen Leid zuzufügen.

Auch heute noch: Mehrere Stunden nackt in kalter Zelle, Schläge, Schlafentzug, Beschallung mit Rockmusik (wobei ich mir die Beschallung mit deutschen Schlagern aus den frühen Siebzigern viel grausamer vorstelle), Fesseln, Waterboarding ….

“Die Methoden dürfen auch in Kombination angewendet werden.”

Freiheit ist das einzige was zählt.

Darüber hinaus gibt es Folter, die nicht von Menschen praktiziert und die auch kein Ziel – ein Geständnis oder einen Verrat beispielsweise – verfolgt: Die Soda-Folter, die ich deshalb so nenne, weil sie einfach SO DA ist.

Sie ist millionenfach grausamer und abartig brutal, weil sie auf Unschuld trifft.

Hier die vereinfachte Umschreibung: Fiese Muskelzerrung am Fuß + Diarrhö + Nur ein Klo in der Wohnung, welches ständig besetzt.

Junge, Junge – was für eine Qual!

So etwas wünscht man keinem irakischen Sicherheitshäftling oder keinem der in Guantanamo inhaftierten Al-Qaida-Mitglieder.

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s