Abgang eines Bürgermeisters

Im März 2011 trat Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zurück, der sich für nach der Serenade* “Smoke on the Water” wünschte. Ein Musikstück, dass skurril-passenden Text zum Abgang lieferte:

They burned down the gambling house
It died with an awful sound

Derweil ich rätselte, ob Karl-Theodors Wahl selbstkritisch, ironisch, sarkastisch oder gegenüber dem Volk einfach nur blöde Verarsche war.

Erinnern wir uns? Ein Ghostwriter pinselte Ergänzungen zur Selbstdarstellung eines eitlen Freiherren von und zu ab, der wünscht sich “Smoke on the Water” und sagt zur schönen Stephanie:

We had to find another place

Christian Wulff wünschte sich von der Bundeswehr “Over the Rainbow”. Na klar: Irgendwo ist’s trotzdem schön!

In Berliner Erinnerung bleiben eher die Proteste der vielen Vuvuzela-Bläser gegen die Ehrung des kleinen Lumichs, der es getreu dem Peter-Prinzip bis zum Präsidenten gebracht hatte.

So war es geradezu normal, dass wir Volk und fragten:

BRAUCHEN WIR DAS ÜBERHAUPT?

Sollte man Abgänge überhaupt feiern?

~~~

Gestern war alles anders. Großer Zapfenstreich im Wellblechpalast. Es trat ein Bürgermeister zurück, dessen Verehrer locker die Arena am Ostbahnhof voll gemacht hätten ~ Pathos, Gesänge, Tränen, Promi-Grüße als Videobotschaft …

2013-08-15 13.46.29

SVEN FELSKI TRITT ZURÜCK und – tatsächlich! – es weinte der Himmel.

Sven_felskiDie Sonderheit. Im Laufe seiner Karriere war Sven Felski nur in Berlin aktiv; kam aus dem Nachwuchs des SC Dynamo Berlin; begann mit Eiskunstlauf und wechselte dann im Alter von elf Jahren zum Eishockey.

Seit der Saison 1992/93 ist er im Profikader der Eisbären. Er begann dort zunächst mit der Rückennummer 10, da die 11 noch vergeben war. Eine Saison später übernahm er dann die Nummer 11, mit der er bis zu seinem Karriereende aktiv war.

Von nun an – liebe Freunde – wird die “11” nie mehr vergeben. Felski ist gestern selig gesungen wurden, die Fans lagen sich in den Armen, mit Tränen in den Augen, derweil ich mit einer Prellung im Bett lag, aber die RBB-Live-Übertragung auf Volume 10 gedreht hatte und später – nach Laras Intervention – den Rest des wunder-wunder-schönen Abends unter Kopfhörern verbrachte. ….

~~~

2013-08-15 13.47.43

~~~

Aisbärn Berlin – Schalalalala – Düüü-na-mooh!

~~~

Treue könnte so aussehen:

image

* Nach dem Kommando „Serenade!“ die Serenade, eine Aufführung von bis zu vier Musikstücken, die die zu ehrende Person auswählen darf.

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s