Puschkins Kommentar

Dem Vater wurde bereits Pflegestufe 3 anerkannt, doch er bleibt in Familie. So lange es geht, geht es. “Mia san mia”, sagt man so. Oder “was wahr ist, ist wahr”.

Aber eine Last ist es wohl.

“Hauptrisikofaktor für eine Demenz ist das hohe Lebensalter”, schlaubergert die Wikipedia, derweil sich wohl jeder der Angehörigen bei solcher Krankheit seinen eigenen Reim macht.

“Genetisch bedingt” – dass ich nicht lache!

“Defekt im Glukose-Transport-Mechanismus” (siehe: “A Link Between Body Weight and Cognitive Function in Old Age”) erscheint mir als Ursache deutlich wahrscheinlicher. Was zu Vorurteilen führt.

“Der hat ja auch bis zu seinem fünfzigsten Geburtstag gequarzt wie ein Schlot. Dazu der viele Alkohol, wie seinerzeit in der DDR so üblich …”

Wiedemauchsei:

“Sein Beispiel – andern eine Lehre!”

Wer spricht?

Puschkin fällt mir also ein. “Его пример другим наука” – ein ansonsten schöner Text. Google hin, google her – Eugen Onegin gibt es sogar übersetzt – a-ja, da isser-ja:

“Wenn nur, o Gott, die Qual nicht wäre,
Vom siechen Greis bei steter Wacht
Nicht loszukommen Tag und Nacht!
Und diese Last gemeinster Pflichten:
Solch halbem Leichnam beizustehen,
Mit Arzenei zur Hand zu gehen,
Wehleidig ihm sein Pfühl zu richten –
Da seufzt man wohl und denkt für sich:
Wann endlich holt der Teufel dich!”

Oder für Freunde der russischen Sprache:

Вздыхать и думать про себя:
Когда же черт возьмет тебя!

Richtig vermutet: Jeder macht sich seinen eigenen Reim. Doch besser als es Puschkin auf Russisch sagte, kann ich es nicht ausdrücken.

Der große Dichter kommt mir heute wie ein Zeitreisender vor, der seinerzeit in die Zukunft reiste, nur um einen Blick auf meinen Vater zu werfen, von hier aus zurückzukehren, um ich hieraus den zitierten Reim zu machen. Derweil der meinige lautet: “man sollte nie mit Rauchen angefangen haben” oder: “hilfreich könnte gewesen sein, auf Alkohol verzichtet zu haben”. ~-> Im schönsten Zeitreisedeutsch.

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s