Traumkram

Die Hand weigert sich das Wort „Traum“ zu tippen. Diese Vokabel ist viel zu sehr missbraucht wurden. Sie ist daher in ihrem Sinn bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt. Worum es mir im Folgenden geht, sind Erlebnisse im Schlaf, von denen ich nur wissen kann, wenn ich in der zugehörigen REM-Phase wach werde. Dies rasch notiert, soll ewig halten.

rorJedenfalls kann ich fliegen! – Wenn ich will, kann ich mich erheben und schwebe dann (komischerweise dabei auf dem Rücken liegend) durch eine Landschaft, die den Roads of Rome gleicht. EIN SCHÖNES GEFÜHL! So warm.

Diesmal kamen irgendwelche Spätaussiedler des Weges daher, die mich mit ihrem Chef – einen hageren Mafioso -bekannt machen. Der wiederum haargenau so spricht, wie ein Mafioso entsprechend deutscher Vorurteile sprechen müsste:

„Glauben du können Führung übernehmen? Nur weil fliegen? – Nix drin, njet mein Sohn! – Müsse noch viel lerne bis Führung!“

Ich kam zu keiner Antwort, ich war bereits wach.

Advertisements

Autor: Alex

Heute so, morgen so ...

Senf dazu? - Bitte schön:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s